Entscheidungshilfe Mehrplatzinstallation

4 Jahre 1 Monat her - 4 Jahre 1 Monat her #552 von sglodek
Wenn Sie BISaM auf mehreren Rechnern einsetzen möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten, je nach Einsatzzweck der jeweiligen "Teilbücherei". Sobald weitgehend ähnliche Bestände/Leser vorliegen, ist die Variante 1 zu empfehlen, selbst wenn es kleinere Unterschiede in den Medien/Leserdaten geben sollte. Verfahren 4 bietet sich an, wenn nur die Leser synchron gehalten werden sollen. Die Verfahren 2 und 3 sind nur in Ausnahmefällen sinnvoll anwendbar.

1) Alle Informationen sollen identisch sein, die Daten werden an mehreren Arbeitsplätzen gleichzeitig verwendet, es ist ein Netzwerk vorhanden an dem beide PC angeschlossen werden können:


Installieren Sie BISaM auf beiden PCs. Dann kopieren Sie die Datenbank (den Ordner C:\Programdata\BISaM\Daten) auf ein Netzlaufwerk und stellen in der BDE-Verwaltung die Zugriffe von der lokalen Datenbank auf die Netzdatenbank um. Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie im Forum unter www.glodek-edv.de/index.php/forum1/insta...allation-im-netzwerk

2) Alle Informationen sollen identisch sein, die Daten werden an mehreren Arbeitsplätzen abwechselnd verwendet, ein Netzwerk zu Verbindung beider PC ist nicht vorhanden:

Installieren Sie BISaM auf beiden PC. Pflegen Sie dann zunächst alle Daten auf einem PC. Danach gehen Sie wie folgt vor:

auf dem PC mit dem neueren Pflegestand erstellen Sie eine Datensicherung
auf dem PC mit dem älteren Pflegestand lesen Sie die Daten über Wiederherstellung ein

Wichtig: wenn Sie hierbei die Daten des älteren Pflegestandes über die Daten mit dem neueren Stand "wiederherstellen", sind die neueren Daten unwiederbringlich verloren. Sie müssen bei dieser Vorgehensweise akribisch auf die Reihenfolge achten.

3) Leser und Medien sind in beiden Teilbüchereien ähnlich und Ausleihen sollen getrennt verwaltet werden


Installieren Sie BISaM auf beiden PC. Pflegen Sie dann zunächst alle Daten der Leser und Medien auf einem PC. Wenn die Pflege abgeschlossen ist bzw. wenn neue Leser / Medien aufgenommen wurden exportieren Sie die Daten und importieren Sie auf dem jeweils anderen PC. Dabei dient der generierte Barcode als Erkennungsmerkmal für Leser, die Inventarnummer das Merkmal für Bücher. Ist das selbe Erkennungsmerkmal auf dem zweiten PC vorhanden werden die Daten des Lesers / des Buchs mit dem selben Code überschrieben, ist es nicht vorhanden wird ein neuer Leser / Buch angelegt.

Dieses Verfahren ist nur sinnvoll, wenn zwar die Stammdaten der Medien übernommen werden sollen, aber nicht die Ausleihdaten. Durch den Export/Import ergeben sind letztlich wieder identische Stammdaten, da es nicht möglich ist, den Export/Import zu filtern, es können immer nur alle Leser/Medien exportiert und importiert werden.

4) Nur die Leser sind identisch, die Medien sind in beiden Teilbüchereien unterschiedlich, Ausleihen sollen getrennt verwaltet werden

Installieren Sie BISaM auf beiden PC. Pflegen Sie dann zunächst alle Daten der Leser auf einem PC. Die Pflege der Leser erfolgt auch weiterhin nur dort. Wenn die Pflege abgeschlossen ist bzw. wenn neue Leser aufgenommen wurden exportieren Sie die Leserdaten und importieren Sie auf dem zweiten PC. Dabei dient der generierte Barcode als Erkennungsmerkmal. Ist er auf dem zweiten PC vorhanden werden die Daten des Lesers mit dem selben Code überschrieben, ist er nicht vorhanden wird ein neuer Leser angelegt. Anschließend sind die Ausweise für beide Teilbüchereien nutzbar.

Auch völlig voneinander getrennte Bestände können auf einem Netzwerkserver verwaltet werden. Dies ist dann sinnvoll, wenn alle Bestände über die Komponente BISaM_WEB im Schulnetzwerk per Browser zugängig gemacht werden sollen. Wie Sie eine Installation mit solchen getrennten Beständen auf dem Server einrichten lesen Sie in www.glodek-edv.de/index.php/forum1/insta...em-selben-server#554

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.107 Sekunden
Copyright © 2020 Büchereiverwaltung für Schulen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Unsere Seite verwendet Cookies zur Optimierung der Inhalte. Erfasste Informationen werden ausschließlich zur Optimierung der Inhalte verwendet. Insbesondere erfolgt keinerlei Werbung auf Basis verwendeter Cookies. Weitere Informationen finden Sie im Impressum. Mit Klick auf den OK-Schalter stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.