Warenkorb  

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
   

Login  

   

Links  

   

lorbeerkranz 
Jahre
Büchereiverwaltung BISaM

 

 

Updatehistorie seit 2001 bis heute

Februar 2017

Die Speicherung der Titelbilder wurde umgestellt und benötigt bei Klassensätzen deutlich weniger Speicherplatz als bisher. Eine typische Installation schrumpft dabei von > 300MB auf weniger als 20MB. Sind keine Titel mehrfach aufgenommen, ändert sich die Datenbankgröße nicht.

Beim Abruf der Buchdaten im Internet werden automatisch alle gefundenen Datenfelder zur Übernahme markiert. Bei leeren Feldern wird das Übernahme-Häkchen automatisch entfernt.

Das Erscheinungsbild von BISaM konnte bisher nur für alle Anwender gemeinsam geändert werden. Bei installierter Benutzerverwaltung kann nun jeder Anwender ein eigenes Layout verwenden.

 

Januar 2017

Bei der Erzeugung neuer Barcodes für Leser prüft BISaM nun, ob ungültige Barcodes vorliegen und weist darauf hin. Diese können durch Tippfehler bei manueller EIngabe entstanden sein.

Umstellung der Release-Nummern: Die Release-Nummern enthalten nun Jahr und Monat sowie innerhalb eines Monats eine fortlaufende Nummer. Beispiel: Release 2017.1.2 ist das zweite Update im Januar 2017.

 

Dezember 2016

Beide Programmfassungen BISaM 2.9 und BISaM_SQL wurden an die neue Struktur der Daten bei AMAZON angepasst und könne nun auch dir Titelbilder von https:// - Seiten lesen.

 

Oktober 2016

Mehr als 50 Kunden nutzen bereits unsere neue Bücherei-Software BISaM SQL. Gegenüber der bisherigen BISaM-Software wurden zahlreiche neue Funktionen aufgenommen. So können ganze Klassensätze jetzt mit wenigen Mausklicks erstellt werden, das Ausleihprotokoll ist durch farbige Hervorhebungen übersichtlicher geworden und für die Arbeit mit mehreren PCs steht eine echte Serverdatenbank zur Verfügung.

 leserkarteDie neue modernere Oberfläche bietet in vielen Punkten einen besseren Überblick. So ist z.B. beim Leser jederzeit sichtbar, welche Medien gerade ausgeliehen sind und welche Medien er in der Vergangenheit ausgeliehen hat.

Zu jedem Leser kann ein Bild importiert werden, soweit ein Foto in einem üblichen Grafikformat (z.B. JPG) vorliegt.

Das BIld kann auch auf dem Büchereiausweis gedruckt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

November 2015

Seit dem 15.11. ist BISaM SQL verfügbar. Die Software kann im Downloadbereich heruntergeladen werden.

BISaM SQL wurde auf Basis der modernen SQL-Datenbank Firebird völlig neu entwickelt. Dabei wurden die Erfahrungen mit der Version BISaM 2.9 genutzt, um die Benutzerfreundlichkeit nochmals zu verbessern.

Screenshots der neuen Version finden Sie im Nachrichtenbereich.
Hier einige neue Funktionen:

  • neue und moderne SQL-Datenbank Firebird
  • Anwender können unter mehr als 50 Layouts auswählen
  • bei der Erfassung eines Klassensatzes muss nur noch der erste Titel erfasst und die gewünschte Anzahl eingegeben werden. BISaM erzeugt den Klassensatz und druckt die benötigten Etiketten
  • Der Etikettendruck kann wie bisher als einfacher Barcodeaufkleber erfolgen oder als großes Etikett mit Titel, Autor etc., selbstverständlich ist das Layout und der Inhalt des Etiketts frei gestaltbar.
  • Zum Leser kann auf Wunsch ein Foto erfasst werden. Dieses kann auch auf dem Leserausweis gedruckt werden.
  • Zusätzlich zum Antolin-Abgleich ist nun auch Lepion angebunden
  • Das Ausleihprotokoll wurde übersichtlicher gestaltet und zeigt nun farbig markiert den Status der aktuellen Ausleihe (noch ausreichend Zeit bis zur Rückgabe, Rückgabetermin überschritten, in Vergangenheit beim Leser häufig Rückgabetermin überschritten etc.)
  • BISaM SQL importiert neben CSV-Format nun auch in den gängigen bibliografischen Formaten MAB und MARC
  • Daten aus der Software BISaM 2.9 können selbstverständlich übernommen werden

September 2014

Die aktuelle Version BISaM 2.9 wird kontinuierlich weiterentwickelt. Es werden jedoch keine größeren Versionsupdates mehr implementiert, Änderuneg beinhalten meist Kundenwünsche oder kleinere Fehlerkorrekturen, wenn sich nach 14 Jahren Praxis-Einsatz doch noch mal ein versteckter Fehler zeigt.

Voraussichtlich im Frühjahr 2015 wird unsere neue Software BISaM 2015 erscheinen. Neben einer neuen schicken Oberfläche mit mehreren auswählbaren Designs hat ein Technologiewechsel bei der Datenbank stattgefunden und die Netzwerkfähigkeiten wurden auf den Einsatz in typischen Umgebungen optimiert.

  


September 2013

Update BISaM Version 2.995

neue Funktionen:

  • automatische Barcode-Erstellung bei Schulbucherfassung:  Musste bisher im Kopiermodus noch zu jedem Buch der Barcode eingescannt werden, kann nun eine Reihe von fortlaufend gedruckten Barcodes auf die Bücher aufgeklebt und die fortlaufende Nummer von BISaM automatisch erzeugt werden. Nur für das erste Buch einer Reihe muss ein Barcode als "Startwert" eingescannt werden.

Korrekturen:

  • Ausleihe/Rückgabe: War im Bücher-Fenster ein Filter gesetzt, wurde bei der Ausleihe und Rüchgabe das Buch trotz passendem Barcode nicht gefunden. Filter werden nun bei Ausleihe / Rückgabe grundsätzlich entfernt.

 


 

Oktober 2012

Update BISaM Version 2.993

Im Verlauf des Jahres 2012 gab es diverse kleinere Updates. Die wichtigsten Neuerungen sind hier zusammengefasst:

neue Funktionen:

  • Rückfrage bei Datensicherung
    Wenn in dem Ordner, in den die Sicherung erfolgen soll, bereits eine Datensicherung vorhanden ist, wird vor dem Überschreiben gefragt.
  • Verbesserte Statistik
    der vorgefertigte Statistik-Bericht wurde stark überarbeitet und enthält nun viel mehr Informationen

  • BISaM-WEB (BISaM_Intranet)
    Das Modul BISaM-WEB ist freigegeben und kann auf einem Windwos-Server der Bücherei als Service installiert werden.

  • Registrierung von Erfasser und Änderer bei Medien und Lesern
    Wird ein Datensatz erstellt oder geändert, werden Datum und (wenn die Benutzerverwaltung aktiv ist) der Benutzername des Änderers festgehalten

  • Mehrfachänderung erweitert
    In der Mehrfachänderung wurde die Möglichkeit zur Änderung der erlaubten Anzahl gleichzeitig ausgeliehener Medien für die markierten Leser mit aufgenommen.

  • Automatische Datensicherung vor Update
    Vor einem über "Info - Update suchen" ausgeführten Update erfolgt eine Datensicherung
     
  • automatische Wiederherstellung
    Startet BISaM auf Grund einer beschädigten Datenbank nicht mehr, fragt das Programm nach einer ggf. vorliegenden Datensicherung und spielt diese ein.

 


November 2011

Update BISaM Version 2.990

neue Funktionen:

  • Anzahl Bücher/Schulbücher bei Ausleihe anzeigen:
    Bei der Ausleihe wurde bisher nur die Anzahl der "Literatur"-Bücher angezeigt. Nun werden auch Schulbücher gezählt.
  • Inventurerfassung:
    Unter Extras -> Inventur ist eine einfache Inventurerfassung vorhanden. Medien werden dabei eingescannt und mit dem registrierten Bestand und den aktuell gerade verliehenen Titeln abgeglichen.
  • Import Leserdaten verbessert
    Beim Import kann das Geburtsdatum nun sowohl als Jahr (1980) als auch im vollständigen Format (01.02.1980) angegeben werden.
  • Anpassung an Webservice von AMAZON
    Ab dem 01.11.2011 ist ein anderes Datenformat zum Abruf der Daten notwendig. BISaM wurde an das neue Verfahren angepasst (neue Version siehe Downloads)

 


Februar 2011

neue Funktionen:

  • Benutzerverwaltung (Zusatzmodul):
    BISaM ermöglicht nun die Vergabe von unterschiedlichen Benutzerrechten an alle Anwender. So können Sie festlegen, ob ein Anwender z.B. nur die Ausleihe / Rückgabe durchführen darf, ob er vorhandene Daten ändern oder neue Daten anlegen oder sogar die Benutzerverwaltung ändern darf.
    BISaM installiert zunächst 4 vordefinierte Gruppen (Administratoren, Hauptanwender, Ausleiher, Leser), die Sie jederzeit ändern oder ergänzen können.
    Die Benutzerverwaltung kann als Zusatzmodul erworben werden und benötigt zur Freigabe die BISaM-Version 2.985.
  • Lesersuche:
    Sie können nun in der Suchzeile Name Vorname eintragen, um einen Leser noch einfacher zu finden. Bisher konnte nur der Name eingegeben werden um dann in der Ergebnisliste die Zeile mit dem passenden Vornamen zu suchen.
  • Neues Freischaltungsverfahren:
    Das bisherige Verfahren zur Freischaltung einer Testrversion zur Vollversion erzeugte einen Eintrag in der Windows-Registrierdatenbank. Dies konnte bei Schulen, die eine von der jeweiligen Landesmedienzentrale ausgegebene Musterlösung für ihr Schulnetzwerk einsetzen zu Problemen führen, da diese die Registrierdatenbak bei jedem Neustart zurücksetzen und so den Freischatungseintrag von BISaM löschen.
    Die neue Version erstellt eine Lizenzdatei und benötigt keinen Zugriff auf die Windows-Registrierdatenbank. Die Freischaltung belibt somit erhalten.
    Eine bereits nach dem bisherigen Verfahren erfolgte Freischaltung wird beim Update automatisch übernommen.
  • BISaM Intranet (Beta-Version):
    BISaM kann seine Daten nun im Intranet der Schule auch direkt in einem normalen Browserfenster anzeigen. Registrierte Leser (in der Benutzerverwaltung mit einem Benutzernamen und Passwort versehen) können Bücher im Browser (Internet-Explorer, Firefox) suchen und reservieren. Wenn der Schul-Server im Internet erreichbar ist, ist dieser Zugriff von jedem internetfähigen Rechner aus möglich. Das Intranet-Modul greift direkt auf die BISaM-Datenbank zu, so dass alle Reservierungen sofort hinterlegt sind.
    Dieses neue Zusatzprogramm ist derzeit in der Testphase. Interessierte Schulen melden sich bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!um eine Testversion zu erhalten. Die ersten 5 Testanwender können das Modul Benutzerverwaltung und das Modul BISaM-Intranet nach dem Test zum halben Preis erwerben. Voraussetzung für die Installation:
    • Windows-Server für das Intranet der Schule
    • BISaM-Installation auf dem Server
    • neueste BISaM-Version mit freigeschalteter Benutzerverwaltung
    • Administratorrechte im Netzwerk

Korrekturen:

  • Ausleihe/Rückgabe:
    Beim Wechsel Ausleihe zur Rückgabe bleibt zur Information der letzte Auslieher als betroffener Leser stehen. Wurde dann an Stelle des Einscannen eines Buches zur Rückgabe nur der Schalter "Rückgabe" angeklickt, kam es zu falschen Eintragungen im Protokoll. Beim Wechsel zwischen Ausleihe und Rückgabe werden nun alle Schalte erst dann wieder verwendbar, wenn eine eindeutig erkennbare Aktion wie z.B. das Scannen eines Buches oder einer Leserkarte stattgefunden hat.

 


Mai 2010

Update BISaM Version 2.982

neue Funktionen:

  • Reservieren von Büchern:
    Bücher können nun für einen Leser reserviert werden. Dies geht sowohl für aktuell vorliegende Bücher als auch für ausgeliehende Titel. Ein reserviertes Buch kann nur an den Leser ausgeliehenen werden, für den es reserviert ist.
    Wird ein ausgeliehenes aber reserviertes Buch zurückgegeben, erfolgt ein Hinweis auf die Reservierung.
  • Mehrsprachige Version
    BISaM kann nun in mehreren Sprachen ausgeliefert werden. Derzeit sind Deutsch und Englisch verfügbar. Die Sprache kann im Menü umgestellt werden.

Korrekturen:

  • Zurücksetzen der Spaltenbeschriftung:
    Durch die Übersetzung der Beschriftungen sind gespeicherte Tabellen falsch beschriftet, wenn Sie die Reihenfolge der Spalten verändert haben. Unter Extras->Vorgaben bearbeiten kann daher die Spaltenbeschriftung wieder auf den Ausgangswert zurückgesetzt werden.
  • Internet-Buchabfrage:
    Wurde das Feld "Preis" zur Übernahme in die Buchdaten markiert, war keine Datenübernahme möglich. Der Fehler wuirde behoben.

 


März 2010

Update BISaM Version 2.98

neue Funktionen:

  • Mahnung mit Gebührenangabe:
    Die bisher schon mögliche Berechnung von Gebühren wurde im Muster-Anschreiben für Mahnungen eingefügt.
  • Ausleih-Historie bei Büchern und Lesern:
    Bei  jedem Buch ist nun eine Historie der Ausleihe direkt im Bücher-Fenster verfügbar, so dass hierzu nicht mehr im Protokoll nachgeschlagen werden muss.
    Bei jedem Leser ist eine Historie der bisher von diesem Leser ausgeliehenen Titel vorhanden.
  • Bei einem ausgeliehenen Buch wird nun auch das laut Medientyp vorgesehene Rückgabedatum angezeigt. Die Anzeige erfolgt sowohl auf der Detailseite des Bücher-Fensters als auch in der Buchliste bei dem jeweiligen Leser.
    ACHTUNG: die Spalten sind zunächst ganz rechts angeordnet und müssen an eine Position weiter links verschoben werden. Dies kann nicht über die Installation automatisch erfolgen, da die Spaltenreihenfolge benutzerabhängig auf dem PC gespeichert ist und nur vom Benutzer selbst geändert werden kann.
  • automatische Update-Erkennung:
    BISaM prüft beim Starten des Programms nun automatisch, ob eine neuere Version im Internet vorliegt.
  • erweiterte Reorganisation:
    bei der Reorganisation werden nun auch Beschädigungen in der Datenbank behoben, wie sie z.B. entstehen, wenn der PC nicht korrekt heruntergefahren wird. Die Verwendung eines separaten Reparaturtools ist nun nicht mehr notwendig. Eine beschädigte Datenbank wird daher sofort repariert und nicht erst nach Unterstützung durch den Support.
  • Erweiterung des Internet-Buchabgleichs:
    das Nachschlagen der Daten erfolgte bisher nur für Bücher. Die neue Version sucht nach allen verfügbaren Medien mit dem jeweiligen Barcode.
  • oft ist die Internetverbindung durch Netzwerkeinstellungen wie z.B. Proxy-Server erschwert. In BISaM konnte schon immer ein Proxy-Server konfiguriert werden. Die Erkennung der Ursache von Verbindungsproblemen war aber manchmal schwierig. BISaM erstellt nun beim Verbindungsversuch ein Protokoll der ausgeführten Schritte, die bei Bedarf dabei helfen, die richtigen Einstellungen zu finden.

Korrekturen:

  • Import von Lesern:
    Beim Import erhielten Leser, denen nicht bereits in der Importdatei ein Barcode zugeteilt war, alle den selben Code. Dieser Fehler wurde behoben, alle Leser erhalten nun eindeutige Codes.
  • Bei Anwendern mit eingeschränkten Windows-Benutzerrechten gab es manchmal Probleme mit der Freischaltung der Vollversion. Dies funktioniert nun ohne Fehler.

 


August 2009

Update BISaM Version 2.975

Neue Funktionen:

  • Durch eine Änderung des Abrufverfahrens bei AMAZON musste die Internetbuchabfrage umgestellt werden. Das neue Abrufverfahrenbenötigt eine Signatur, die aus den übertragenen Daten und einem Entwicklerschlüssel berechnet werden muss.

 


Mai 2009

Update BISaM Version 2.97

Neue Funktionen:

  • Export aus der Druckvorschau: neben PDF, HTML, XLS und CSV können Berichte nun auch als RTF-Datei exportiert und damit direkt in Microsoft-Word (c) weiterverarbeitet werden.
  • Ausleihe über Name/Vorname: die sehr einfache und komfortable Ausleihfunktion mit Hilfe eines Scanners wurde ergänzt durch eine Ausleihe mit Eingabe des Namens. So können auch Schulen mit geringem Budget die Software erwerben und benötigen keinen Scanner. Wird genau ein Leser gefunden, wird es sofort übernommen. Gibt es mehrere Leser gleichen Namens wird eine Auswahlliste angezeigt.
  • Export aus der Leser. und Buch-Liste: in der Übersichtsliste der Bücher und Leser kann nun mit einem Mausklick ein Export der Daten nach Excel ausgelöst werden. Dabei können vorher Zeilen Markiert oder die ganze Liste ausgegeben werden.

Fehlerkorrekturen:

  • Korrektur Antolin-Abgleich und Internetbuchabfrage: Daten mit Hochkomma in Titel oder Autor wurden nicht korrekt eingelesen, da das Hochkomma als Ende des Textes interpretiert wurde. Der Fehler wurde behoben.
  • Prüfung des bisherigen Ausleihstatus Leser und Buch bei Ausleihvorgang: Hier kam es in machen Fällen zur falschen Anzeige und missverständlichen Rückfragen.

Januar 2009

Update BISaM Version 2.94

Neue Funktionen:

  • Mehrfachänderungen für Bücher und Leser: Sie können nun in der Tabellenansicht mehrere Zeilen markieren und dann in allen markierten Zeilen gleichzeitig Änderungen durchführen. Je nach Feldinhalt kann der enthaltene Text durch neuen Text ersetzt werden oder der neue Text wird hinten angefügt. So wird das gleichzeitige Ändern vieler Daten sehr vereinfacht.
  • Protokollerstellung bei Dublettenprüfung und Reparatur: BISaM erstellt nun eine Protokolldatei mit allen bei der Dublettenprüfung oder Reparatur gefundenen doppelten Einträgen. So können Sie nach der Prüfung bequem die erstellte Liste abarbeiten, um versehentlich angelegte Dubletten nachträglich zu bereinigen.
    BISaM achtet natürlich schon bei der Eingabe darauf, dass keine doppelten Inventarnummern oder EAN-Codes angelegt werden. Trotzdem kommen Dubletten manchmal vor und können nun leicht entfernt werden.
  • Schulbücher: Bei der Ausleihe wird nun auch geprüft, ob der Schüler das gleiche Buch bereits ausgeliehen hat. Da sich die Ausleihe bei Schulbüchern oft über mehrere Tage erstreckt, kann es schon mal vorkommen, dass ein Schüler ein Buch bekommen soll, das er bereits ausgeliehen hat. BISaM weist nun darauf hin und hilft so Fehler zu vermeiden.
    Lehrer können übrigens auch mehrfach das gleiche Buch ausleihen (z.B. einen ganzen Klassensatz), ohne dass BISaM hier auf einen Fehler hinweist.
  • Prüfung leerer Autor und Verlag bei Internetbuchabfrage: kann die Internet-Buchabfrage keinen Autor oder Verlag ermitteln, weist BISaM nun deutlich darauf hin, dass diese Daten manuell nachgepflegt werden müssen. Bisher konnte man es ggf. auch mal übersehen, dass einzelne Daten im Internet nicht gefunden werden konnten.
  • Autor und Verlag aus Buchdatensatz aufrufen: wenn ein Autor oder Verlag falsch geschrieben ist, kann der Datensatz nun auch sofort aus dem jeweiligen Buch heraus zum Bearbeiten geöffnet werden. Sie müssen nicht nochmals extra das Autoren-Fenster öffnen und dort nach dem Autor suchen.
  • Inventarliste: über den Druckassistenten kann die Inventarliste auf nicht ausgeliehene Bücher eingeschränkt werden. Je nach Bedarf können Sie so eine vollständige Liste aller Titel erstellen (inkl. der Angabe, an wen der jeweilige Titel gerade verliehen ist) oder nur die Titel auflisten, die derzeit tatsächlich im Regal stehen müssten.
  • Export aus der Druckvorschau: aus der Druckvorschau können Sie nun die Daten als PDF, HTML, XLS oder CSV exportieren und weiterverwenden. Insbesondere der Export als HTML zur Veröffentlichung des Buchbestands z.B. über die Internetseite der Schule kann dabei helfen, weitere Leser in Ihre Bibliothek zu holen.

Fehlerkorrekturen:

  • Korrektur Leihschein-Bericht und Mahnungen: durch eine falsche Gruppierung der Daten wurden manche Bücher nicht korrekt ausgedruckt.
  • Der Abruf des Antolin-Abgleichs hat in einigen Fällen nicht funktioniert.

August 2008

Update BISaM Version 2.92

  • Neue Druckfunktion: Lernmittelleihschein.
    Mit dem neuen Lernmittelleihschein können alle an einen Schüler ausgegebenen Medien aufgelistet und die leihweise Übernahme durch die Eltern abgezeichnet werden. Der Druck erfolgt direkt nach der Ausgabe der Bücher für ein Schuljahr an einen Schüler.
    Empfohlene Vorgehensweise:
    • Klassensätze aller Bücher bereitlegen
    • Schüler nehmen je ein Buch von jedem Stapel und gehen nachdem sie alle Bücher haben zur Ausleihe
    • Scanner der Schülerkarte und aller Bücher
    • Drucken des Leihscheins
  • Der Ausdruck der überfälligen Bücher ist jetzt nicht nur sortiert nach Klassen möglichm es kann auch gezielt nur eine Klasse ausgewählt werden.
  • Option beim Druck der Mahnungen: Lernmittel können ausgelassen werden, da diese in der Regel eine längere Ausleihfrist haben und nicht bereits nach 4 Wochen gemahnt werden sollen.
  • Fehlerkorrektur im Druckassistenten: 
    • bei einigen Optionen war der Ausdruck nur mit Umweg über die Vorschau möglich.
    • die Sortierung und Gruppierung der Mahnungen war fehlerhaft

Januar 2008

Update BISaM Version 2.9

  • Es wurden weitere Anpassungen für die Installation unter Windows-VISTA sowie in Mehrbenutzerumgebungen durchgeführt:
    • Die Freischaltungsdaten werden benutzerunabhängig abgelegt
    • Das Datenbankverzeichnis wird je nach Betriebssystem ermittelt und in BISaM auch angezeigt, um bei Supportfällen die Daten leicht finden zu können
  • Die Inventarliste kann jetzt auch nach Schulfach sortiert ausgegeben werden
  • Im Druckassistenten sind einige Auswahlfelder mit Vorgabewerten versehen worden
  • Im Antolinabgleich mit dem Buchbestand wird nun auch nach Titel + Autor gesucht. Diese Suche wurde notwendig, da in der Antolin-Datenbank Titel teils mit anderen ISBN (neuere / ältere Ausgaben des Buches) als in der eigenen Datenbank vorliegen. Die Suche nach Titel und Autor ergibt so zusätzliche Übereinstimmungen.
    Diese Suche wird nur für den Bestandabgleich der Antolinlistung verwendet, nicht für die im folgenden Punkt beschriebene Neuanlage.
  • Für Computer ohne Internetanschluss wurde eine Buchabfrage in der Antolindatenbank eingerichtet. Nach Eingabe einer ISBN oder eines Barcodes wird nun zuerst versucht, in der umfangreicheren Internetdatenbank das passende Buch zu finden. Wird es dort nicht gefunden oder ist keine Internetverbindung vorhanden, wird anschließend in der ANTOLIN-Datenbank gesucht. Diese muss dazu einmal von einem PC mit Internetanschluss heruntergeladen undper USB-Stick oder CD zum Bücherei-PC mitgenommen werden.
    Bei dieser Suche wird nur nach ISBN und Barcode gesucht, da die Eingabe des Titels in der exakten Schreibweise des Antolin-Bestands selten möglich ist und nach Eingabe von Titel und Autor eine Suche in der Antolin-Datenbak für die Neuanlage keine Zeit mehr sparen würde.
  • Fehlerkorrektur: es war möglich, dass ein Anwender einen Verlag gelöscht hat, der noch für Bücher verwendet wurde. Dies wird nun beim Löschen geprüft und das Löschen dann verhindert.

November 2007

Zwischenupdate BISaM Version 2.8

Für einen neuen Kunden mit einer Neuanlage von weit über 6.000 Schulbüchern wurden Handlingverbesserungen für das erstmalige Einrichten durchgeführt.

  • Bei der Ausleihe wird geprüft, ob ein Schulbuch vorliegt und ob es einen Barcode hat. Liegt nur eine Inventarnummer vor, kann der Barcode während der Ausleihe nachgepflegt werden.
  • Die Karteikarte "Details" des Buchformulars wurde um das Feld "Schulfach" erweitert und die Felder für ein besseres Handling etwas umsortiert.
  • Der Import wurde um das Schulfach erweitert.
  • Aus der Buchneuanlage heraus kann das Buch jetzt sofort verliehen werden. Dazu ist im Buchformular ein neuer Schalter eingefügt worden.

Zusätzlich wurden Verbesserungen in folgenden Bereichen vorgenommen:

  • In den Vorgaben wurden Gebühren für die verspätete Rückgabe getrennt nach überzogenen Tagen und Wochen aufgenommen und die Rücknahme entsprechend angepasst.
  • Die Meldung von Überziehungsgebühren wurde abschaltbar gemacht, so dass man auch ganz ohne Gebühren arbeiten kann.

Oktober 2007

Zwischenupdate BISaM Version 2.7.2

  • Die Installation wurde an Windows Vista angepasst. BISaM entspricht jetzt sowohl für die Nutzung mit eingeschränkten Benutzerrechten unter Windows XP als auch unter Windows Vista den Richtlinien von Microsoft. Administratorrechte sind nur für die Installation notwendig. Geändert wurde der Speicherort für die Datenbank. Sie liegt jetzt nicht mehr unterhalb des Programm-Verzeichnissen sondern unter XP im Benutzerordner für "Alle Anwender" und unter Vísta im Ordner" ProgramData".
  • Die Datensicherung und Wiederherstellung wurden an den neuen Daten-Pfad angepasst.

Da die Änderungen nur Neuinstallationen betreffen, ist auch nur die Download-Version für die Neuinstallation angepasst. Die Update-Installation hat weiterhin den Versionstand 2.7.1.


Juni 2007

Zwischenupdate BISaM Version 2.7.1

  • Der Schutz der Bücher und Leser gegen Änderungen mittels Passwort wurde benutzerfreundlicher gestaltet. Folgende Verbesserungen wurden durchgeführt:
  • Die Schrift ist jetzt im schreibgeschützten Modus (wenn das Passwort nicht eingegeben wurde) besser lesbar als bisher.
  • In Listen kann nun auch im schreibgeschützten Modus wieder geblättert werden.
  • In der Tabellenansicht konnte man auch ohne Kenntnis des Passworts Daten löschen. Das wird nun ebenfalls verhindert.
  • Die Schalter zum Hinzufügen und Löschen oberhalb der Datenfelder wurden etwas von den Schaltern zum Blättern abgesetzt. Versehentliches Anklicken des falschen Schalters wird damit vermieden.
  • Bei der Internetbuchabfrage wurde ein Bild des gefundenen Buches bisher nur angezeigt, wenn eine Grafik als JPG hinterlegt war. Jetzt können alle im Internet gebräuchlichen Dateiformate - und dabei inbesondere GIF-Dateien - angzeigt werden
  • Ein Fehler im Antolin-Abgleich wurde behoben. Durch den Fehler stand bei allen Antolin-Titeln der gleiche Wert für die Anzahl der Antolin-Bewertungen.

Das Update ist wie immer unter http://www.glodek.de/Software/Download/UpdateBuch.exe verfügbar.


April 2007

Büchereiverwaltung BISaM Version 2.7 freigegeben

  • wird bei der Rückgabe ein Leser-Ausweis an Stelle eines Buches eingescannt, wird automatisch in den Ausleihe-Modus gewechselt.
    Dies entspricht dem bereits lange vorhandenen Wechsel zu einem neuen Ausleiher, wenn beider Ausleihe ein Leserausweis gescannt wird.
  • Bei der Ausleihe werden nun auch die Bemerkungen zum Leser sowie die Anzahl der bereits ausgeliehenen Bücher und die Maximal erlaubte Anzahl angezeigt.
  • Ändern von Büchern und Lesern kann mit einem Passwort geschützt werden. Dieses wird unter Extras - Vorgaben eingerichtet.
  • Die Tabulatorreihenfolge in den Buch- und Leserformularen war durcheinander geraten und wurde korrigiert.
  • Die Internet-Buchabfrage war bisher nur bei direkter Internet-Verbindung möglich. Jetzt können auch Zugänge über Proxy-Server verwendet werden.
    Dazu muss in den Vorgaben der Proxy-Server eingetragen werden. Erfordert der Server eine Anmeldung mit Benutzername und Passwort müssen diese ebenfalls eingegeben werden.
  • Der Antolin-Abgleich wurde in zwei Schritte aufgeteilt (Neuaufbau der Antolin-Daten und Abgleich mit dem eigenen Buchbeatand). Dadurch konnte der Abgleich ca. um das Dreifache beschleunigt werden..
  • Die Liste der ausgeliehenen Bücher kann nun auf zwei Arten ausgelöst werden:
    • wie bisher: er wird ein Datum eingegeben und alle Bücher die bereits vor diesem Datum ausgeliehen und noch nicht zurückgegeben wurden werden aufgelistet. Um dieses Verfahren zu nutzen muss das Häkchen im Druckdialog bei "ausgeliehene Bücher vor dem" markiert werden.
    • neu: es kann in den Medientypen (Extras - Vorgaben) ein Ausleihzeitraum je Medientyp angegeben werden. Um dieses Verfahren zu nutzen muss das Häkchen im Druckdialog bei "ausgeliehene Bücher vor dem" entfernt werden.
  • Im Medientyp kann markiert werden, ob die Ausleihe des jeweiligen Medientyps die Anzahl der ausgeliehenen Medien erhöht. Stellen Sie diesen Wert für einen Medientyp auf "F", können von diesem Typ beliebig viele Medien ausgeliehen werden, ohne dass die maximal erlaubte Anzahl Medien je Leser beeinflusst wird.
  • Die bei Antolin am häufigsten bewerteten Bücher können mit dem eigenen Bestand verglichen werden. Im eigenen Bestand fehlende Bücher können markiert und bei Amazon bestellt werden.

November 2006

Büchereiverwaltung BISaM Version 2.6 freigegeben

Die neue Version 2.6 steht ab sofort zur Verfügung.

Programmerweiterungen:

  • Antolin-Schnittstelle: die vom Schroedel-Verlag herausgegebenen Daten zur Nutzung der Antolin-Leseförderung können mit dem eigenen Buchbestand abgeglichen werden. Bücher aus dem Bestand, die auch bei Antolin gelistet sind, werden markiert und können so in der Ausleihe hervorgehoben und gesondert behandelt werden.
    In der Inventarliste wird der Antolin-Status der Bücher ebenfalls angezeigt. Bücherlisten können auf Bücher beschränkt werden, die bei Antolin gelistet sind.
  • Das Verlängern von Büchern wurde nochmals vereinfacht

August 2006

Büchereiverwaltung BISaM Version 2.5 freigegeben

Die neue Version 2.5 steht ab sofort zur Verfügung.

Programmerweiterungen:

  • Bei der Neuanlage wird der häufigste Medientyp "Buch" vorbelegt. Nur bei abweichendem Medientyp muss noch eine Auswahl erfolgen.
  • Statistik-Export ermöglicht den Aufbau einer schulübergreifenden Hitliste der beliebtesten Bücher
  • Die Statistik ermöglicht die Auswertung nach Geschlecht des Lesers, um z.B. besonders beliebte Bücher für weibliche und männliche Leser zu unterscheiden.
  • Die Ausleihe für Bücher kann verlängert werden. Beim Leser steht in der Lasche "Bücher" per Rechtsklick auf ein Buch die Option "Buch verlängern" zur Verfügung. Das Buch ist dann in den Rückgabelisten erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder enthalten.
  • Ein neuer Bericht "Mahnungen" wurde aufgenommen. Hierbei wird je Leser eine Liste der Bücher ausgegeben. Die Mahnungen sind in der Vorlage als Anschreiben an die Eltern erstellt. In der Vorlage muss der Briefkopf der Bücherei / Schule ergänzt werden.
  • Die Inventarliste ist sortierbar nach Inventarnummer, Autor, Verlag
  • Die Ausleihliste ist innerhalb der Klassensortierung nach Name sortiert, damit mehrere Bücher des selben Leses direkt untereinander stehen.

Fehlerkorrekturen aus dem vorangegangenen BETA-Test:

  • Hatte ein Autor nur einen Nachnamen aber keinen Vornamen, dann kam es bei der Übernahme der Daten aus der Internet-Buchabfrage zu einem Datenbankfehler, durch den BISaM blockiert wurde.
  • In einigen Fällen wurden bei Angabe einer maximalen Klassenstufe höher als Klasse 9 durch den Schuljahreswechsel alle Schüler als gelöscht gekennzeichnet.

Juni 2006

Büchereiverwaltung BISaM Version 2.5 im BETA-Test

Die neue Version 2.5 steht ab sofort als BETA-Version zum Test zur Verfügung. Der Einsatz der Beta-Version ist ausschließlich zu Testzwecken freigegeben. Enthalten sidn die folgenden Änderungen:

  • Bei der Neuanlage wird der häufigste Medientyp "Buch" vorbelegt. Nur bei abweichendem Medientyp muss noch eine Auswahl erfolgen.
  • Statistik-Export ermöglicht den Aufbau einer schulübergreifenden Hitliste der beliebtesten Bücher
  • Die Statistik ermöglicht die Auswertung nach Geschlecht des Lesers, um z.B. besonders beliebte Bücher für weibliche und männliche Leser zu unterscheiden.
  • Die Ausleihe für Bücher kann verlängert werden. Beim Leser steht in der Lasche "Bücher" per Rechtsklick auf ein Buch die Option "Buch verlängern" zur Verfügung. Das Buch ist dann in den Rückgabelisten erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder enthalten.
  • Ein neuer Bericht "Mahnungen" wurde aufgenommen. Hierbei wird je Leser eine Liste der Bücher ausgegeben. Die Mahnungen sind in der Vorlage als Anschreiben an die Eltern erstellt. In der Vorlage muss der Briefkopf der Bücherei / Schule ergänzt werden.
  • Die Inventarliste ist sortierbar nach Inventarnummer, Autor, Verlag
  • Die Ausleihliste ist innerhalb der Klassensortierung nach Name sortiert, damit mehrere Bücher des selben Leses direkt untereinander stehen.

Dezember 2005

Büchereiverwaltung BISaM Version 2.4 freigegeben

  • Das neue Modul Internet-Buchabfrage ermöglicht nun die sekundenschnelle Erfassung neuer Bücher.

November 2005

Büchereiverwaltung BISaM Version 2.3 freigegeben

  • Die Buchdaten enthalten jetzt 4 neue Felder: Rückenlabel, ISBN, Aufnahmejahr und Medientyp
  • Zusätzlich sind 5 Freifelder hinzugekommen, die beliebig mit Namen und Inhalten vershen werden können.
  • alle neuen Felder sind im Import und Export der Buchdaten enthalten

Oktober 2005

17.10.2005. n-21-Förderbeirat wählt Schulen für kostenlose Bibliotheks-Software BISaM aus:

je 5 Schulen erhielten die Software bzw. das Komplettpaket Standard. Weitere informationen ufinden Sie unter www.n-21.de.

Insgesamt hatten sich 130 Schulen beworben. Auf Grund dieser hohen Bewerbungszahl wurde mit n-21 eine Sonderregelung getroffen. Alle abgelehnten Schulen erhalten in den nächsten Tagen von n-21 ein zeitlich befristetes Sonderangebot zum Erwerb der Software.


Oktober 2005

Büchereiverwaltung BISaM Version 2.2 freigegeben

  • Netzwerk-Funktionalität verbessert. Gleichzeiteige Änderungen des selben Datensatzes an zwei Computern können jetzt besser erkannt werden.
  • geänderte Import-Funktion: es ist nun nicht mehr zwingend erforderlich, dass in der Importdatei auch der Barcode enthalten ist.
  • Suchfunktion verbessert. Der Filter ist jetzt in der Detail- und in der Listenansicht verwendbar.
  • Die Angabe "Lesealter" wurde von Klassenstufe (nur für Schulbücherei geeignet) auf freie Eingabe umgestellt. Es kann jetzt wie bisher die Klassenstufe verwendet werden, aber auch die Angabe von Buchrücken (z.B. "8-80") ist möglich.

August 2005

G-EDV und n-21 verschenken Software für Schulbibliotheken in Niedersachsen

Lesen macht schlau, deshalb gibt es in guten Schulen gute Schulbibliotheken. Um den Service schneller, besser und einfacher zu machen, vergibt G-EDV zusammen mit n-21 zehn mal eine Schulsoftwarelizenz für BISaM, das Buch-Informations-System am Monitor. Fünf der zehn BISaM-ewinner bekommen neben der Software auch noch einen Strichcodescanner für die Buchausleihe dazu.

Beweben können sich niedersächsische Schulen im Internet unter www.n-21.de.

Der Verein n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V. fördert als Public Private Partnership in Zusammenarbeit mit der Landesregierung, kommunalen Spitzenverbänden und der Wirtschaft das neue Lernen mit neuen Medien. Mit Projekten wie 1000mal1000: Notebooks im Schulranzen, Bildung (er)steigern, Internetatlanten oderden Online-Redaktionen unterstützt und begleitet n-21 Schüler und Lehrkräfte auf dem Weg in die Wissensgesellschaft.


Mai 2005

Büchereiverwaltung BISaM Version 2.1 freigegeben

  • Suche und Tabellenansicht auf einer Lasche zusammengefasst
  • automatische Inventarnummernerzeugung über Optionen einstellbar
  • Zusätzliche Sortieroptionen für Büchereiausweise

April 2005

Kurzzeitig gestörter FAX-Betrieb.
Durch die Meldung eines leider unbekannten Interessenten (über das Kontaktformular ohne Angabe einer E-Mail-Adresse) wurden wir auf einen Defekt unserer FAX-Leitung aufmerksam gemacht. Als kleines Dankeschön für für die Vermeidung von dadurch möglichen Umsatzeinbußen erhält dieser Interessent das Modul "Schulbuchverwaltung" im Wert von 25,-EUR kostenlos. Notwendig ist hierzu nur die Angabe des Datums und der ungefähren Uhrzeit der Meldung.

Nachtrag: Der "unbekannte Intereessent" ist nun unser Kunde und glücklicher Besitzer einer Vollversion BISaM Büchereiverwaltung inklusive Schubuchmodul.


Februar 2005

  • erster Kunde in Österreich

Februar 2005

Büchereiverwaltung BISaM Version 2.0 freigegeben

  • Suche nach neuen Updates und Update über Internetdownload eingefügt
  • Freischaltung für die kostenlose Light-Version direkt über das Internet
  • Position der Programmfenster wird beim Beenden des Programms gespeichert

November 2004

Büchereiverwaltung BISaM Version 1.8 freigegeben

  • Spezielle Behandlung von Schulbüchern
    • Neue Liste für die Rückgabekontrolle
    • Kopiermodus bei Neuanlage: nur der Barcode ist je Buch eines Klassenstufensatzes zu erfassen
  • Import für Schüler und Bücher im CSV-Format (Excel)
    Manuelle Neuanlage der Schüler bei Erstinnstallation und im neuen Schuljahr entfällt durch Import aus der Schulverwaltungssoftware
  • integrierte Datensicherung

März 2004

Büchereiverwaltung BISaM Version 1.6 mit neuer Statistik:

    • Ausgabe ausgeliehener Bücher innerhalb eines auswählbaren Zeitraums mit Angabe von
      • Inventarnummer
      • Buchtitel
      • Ausleihhäufigkeit
      • minimale / durchschnittliche / maximale Ausleihdauer
  • im Protokollfenster zusätzliche Filtermöglichkeit nach Inventarnummer eines Buches
  • nach Schuljahreswechsel werden Kinder der höchsten Klasse nicht gelöscht sondern nur inaktiv gekennzeichnet. Notwendige Änderung für Protokoll und Statistik.

Januar 2004

Büchereiverwaltung BISaM Version 1.5 mit zwei neuen Listen:

    • Inventarliste: Ausgabe aller eingetragenen Medien für die Inventur. Bei verliehenen Medien mit Angebe des Ausleihers und des Ausleihdatums.
    • Prüfliste: Ausgabe aller speziell markierten Medien z.B. für Reparatur, Neukauf, Auslistung etc.
  • Bei Aufruf eines Buches über die Suchfunktion wird der Ausleihstatus sofort angezeigt

Dezember 2003

Büchereiverwaltung für Privatanwender

Seit Dezember 2003 ist eine auf 100 Bücher begrenzte Version für Privatanwender kostenlos verfügbar.


November 2003

Neue Version 1.7 des Zeugnisprogramms

Neu hinzugekommen oder geändert sind :

  • erste Fremdsprache für Klasse 3 und 4 kann aus einer Sprachenliste gewählt und im Zeugnis benotet werden

Februar 2003

Neue Version Büchereiverwaltung


Januar 2003

Der bundesweite Vertrieb der Software läuft an.


21.04.2002

Unsere Internet-Seite ist umgezogen!

Seit heute "wohnt" www.glodek.de nicht mehr auf dem Server der Firma Strato sondern bei 1&1. Im Zuge der Umstellung auf DSL für den Internet-Zugriff war dieser Umzug notwendig geworden. Sollten Sie In der Benutzung der Internet-Seiten Fehler feststellen, melden Sie diese bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder tragen Sie sie in unserem Kundenforum ein.


April 2002

Version 1.5 des Zeugnisprogramms wurde fertiggestellt.

Neu hinzugekommen oder geändert sind :

  • Bildschirm-Darstellung auch bei der Windows-Einstellung "große Schriftarten" lesbar
  • Update mit Übernahme aller bisher eingegebenen Schuldaten und Schüler

Januar 2002

Version 1.4 des Zeugnisprogramms wurde fertiggestellt.

Neu hinzugekommen oder geändert sind :

  • Zeugnisse für den Schulwechsel integriert
  • Formulare angepasst zur Nutzung auf Drucken mit Problemen bei der Verwendung eines großen Druckbereiches. Es können jetzt auch Drucker verwendet werden, die einen großen Teil des Blattes am oberen und unteren Rand nicht bedrucken können.
  • Wahlfach/Wahlpflichtfach auch in Jahrgangsstufe 2-4 möglich
  • schriftl. Beurteilung: tg. - Teilgenommen, n.tg.- nicht teilgenommen, m.E.tg.- mit Erfolg teilgenommen, m.g.E.tg.- mit gutem Erfolg teilgenommen, n.f.- nicht feststellbar bei Notengebung integriert

November / Dezember 2001

Version 1.2 des Zeugnisprogramms wurde fertiggestellt.

Neu hinzugekommen oder geändert sind :

  • Vollständige Unterstützung der Klassen 1 - 6 auch für Grundschulen mit Förderstufe
  • Zur fest eingetragenen Schulbezeichnung wurde eine zweite frei bearbeitbare Zeile hinzugefügt
  • Erstellung der Lehrerdisketten direkt aus dem Programm ohne Bedarf für zusätzliche Kopiersoftware
  • Erstellung von Sicherheitskopien und komfortabler Datenaustausch zwischen Lehrer-PC und Büro z.B. zur Mitnahme der zu Hause erstellten Daten und Ausdruck im Büro
  • Erleichterte Weitergabe der schulinternen Vorgaben für alle Lehrer (Fremdsprachen, Zeugnisdatum etc.)
  • Automatisches Update der vorhandenen Daten bei Installation neuer Programmversionen
  • Zusätzliche Prüfung auf Fehleingaben (z.B. Verhinderung von "Halbjahreszeugnissen" für Klassenstufe 1)

 


November 2001

An der Grundschule Lollar wurden die vorhandenen Schüler-PCs zu einem Computernetzwerk verbunden und haben nun über den Lehrer-PC einen zentralen und vom Lehrer jederzeit kontrollierbaren Zugang zum Internet. Als Internet-Startseite wurde für die Schüler-PCs www.Blindekuh.de eingetragen. Von diesem Startpunkt aus kann jeder der angeschlossenen Computer unabhängig von den anderen Computern im Netzwerk unterschiedliche weitere Internetseiten verwenden.

Gleichzeitig wurden alle PCs mit einer Schullizenz für WINDOWS-98 ausgestattet und die Hardware soweit notwendig ergänzt.


August 2001

Nach einigen Wochen ohne Aktualisierung geht es nun endlich weiter. Nach Job und Familie kommt die Arbeit an dieser Web-Site leider ;-) erst an dritter Stelle. Über die Reihenfolgen von Job und Familie kann man auch noch streiten, sehen Sie es hier einfach als gleichberechtigt nebeneinander...

Neu hinzugekommen sind :

  • Die Lehrerseite darf nun wirklich mit eh statt mit doppel-e geschrieben werden - Sie hat endlich einen Inhalt. Vorerst sind dort einige Verweise auf die Internet-Seiten von Fachverlagen und populärwissenschaftliche Zeitschriften zu finden. Natürlich fehlen auch die Adressen des Kultusministeriums und der Schulämter (vorerst nur in Hessen) nicht, aber die kennt ja doch jeder schon - oder?
  • Zusätzlich sind nun die Download-Seiten besser bestückt. Hier sind alle Testversionen und Updates kostenfrei erhältlich.
  • Die neue Version der Zeugnis-Software ist als Vollversion und als DEMO als Download erhältlich.
   

Besucher

193301
heuteheute295
gesterngestern358
WocheWoche1176
AlleAlle193301
angemeldet 0
Gäste 19
gerade Online
-
   
© ALLROUNDER